Meine Freundin ist an Krebs erkrankt. Sie war zum Zeitpunkt der Diagnose 35 Jahre alt. Und sie hatte den Mut, über ihre Krankheit zu sprechen. Ich bin unsagbar stolz auf sie – wie sie damit umgeht, wie sie mit mir gemeinsam ihre Trauerfeier plant – vor laufender Kamera – wie stark sie ist. Wie sehr sie kämpft. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer Familie.

Ich als Freundin kann nur eines tun: für sie da sein, mit ihr lachen und weinen und ihr eine starke Schulter bieten. Ich persönlich wünsche mir, dass dieser Beitrag das Thema Sterben und Tod wieder etwas mehr in unsere Mitte rückt. Dass Freunde und Mitmenschen sich nicht zurückziehen, weil sie selbst nicht damit umgehen können. Es gehört zum Leben – ob wir das nun in unserem Alltag wahrhaben wollen, oder nicht…..

Weil ich am Drehtag auch vor Ort war und einen kleinen Teil zur Dokumentation beitragen konnte, möchte ich an dieser Stelle auch DANKE sagen an Renate Werner vom ZDF und an ihr Team. Es ist toll, dass sie sich diesem Thema angenommen haben und dass sie Jana und ihrer Familie Gehör verschafft haben……